anthos 2022 – Aufruf für Projekte

Wir können das besser!  Ende Mai 2022 erscheint bereits die zweite Ausgabe des neuen anthos – Jahrbuch Schweizer Landschaftsarchitektur. Der “Best of”-Teil präsentiert wiederum eine Auswahl herausragender Projekte der vergangenen vier Jahre.

Das Jahrbuch will das breite Aufgabenspektrum der Landschaftsarchitektur abbilden. Der Begriff Projekt wird deshalb weit gefasst und umfasst auch Planungen und Konzepte, welche in den letzten vier Jahren von BSLA-Büros in der Schweiz oder im Ausland umgesetzt wurden. Die besten davon sollen im neuen anthos vorgestellt werden.

Schicken Sie uns Ihre in Bild und Text dokumentierten Vorschläge. Eine hochkarätige Jury wählt aus den Eingaben 15 Projekte aus – ohne Rangierung. Über die Zusammensetzung des Auswahlgremiums werden wir Sie zu einem späteren Zeitpunkt informieren.

Die Auswahl der Projekte erfolgt bereits Ende Oktober. Damit die Büros genug Zeit haben, eine kleine Auswahl ihrer besten Projekte zusammenstellen und die Eingabe-Dokumente vorzubereiten, möchten wir jedoch bereits jetzt informieren.

Einsendeschluss für anthos “Best of” 2022: 15. Oktober 2021

Teilnahmebedingungen

  • Teilnahmeberechtigt sind die Büros, welche im BSLA-Büroverzeichnis (https://www.bsla.ch/de/mitglieder/) aufgeführt sind. Es gilt der Stand vom 1. Oktober 2021. Die Teilnahme ist kostenlos.
  • Die eingereichten Projekte müssen im Zeitraum zwischen dem 1. Januar 2018 und dem 31. Dezember 2021 in der Schweiz oder im Ausland umgesetzt, Konzepte und Planungen im gleichen Zeitraum abgeschlossen sein.
  • Pro Büro können maximal drei Projekte eingereicht werden. Bedenken Sie, dass Sie bereits im August 2022 wieder die Möglichkeit haben werden, Projekte für anthos 2023 einzugeben. Anthos 2023 und folgende sollen dann jeweils zum Rapperswiler Tag erscheinen.
  • Die EinsenderInnen der ausgewählten Projekte stellen für die Publikation in anthos Fotos und Illustrationen lizenzfrei in druckfähigen, hochwertigen Formaten zur Verfügung.
  • Die Texte zu den ausgewählten Projekten werden redaktionell erstellt auf Basis der eingereichten Unterlagen. Die Verantwortung für die publizierten Beiträge liegt bei der Redaktion.
  • Jedes Projekt ist in einem separaten Dokument zu präsentieren. Umfang: Maximal 4 Blätter DIN A4 oder 2 Blätter DIN A3 quer pro Projekt als PDF-Datei, Darstellung frei.
  • Einsenden an bestof@bsla.ch
  • Jede Projektdokumentation muss die nachfolgenden Informationen beinhalten.

Projektinformationen:

  • Name des Projekts
  • Kurzbeschreibung (maximal 300 Wörter)
  • Standort
  • ProjektverfasserInnen
  • AuftraggeberIn
  • Jahr der Fertigstellung
  • Situationsplan
  • Foto(s)

Kontaktinformationen:

  • Einreichendes Büro
  • Kontaktperson
  • Telefon
  • E-Mail

Alles klar? Allfällige Fragen beantwortet Geschäftsführer Peter Wullschleger (peter.wullschleger@bsla.ch, 032 968 88 89)

Herzlichen Dank fürs Mitmachen, wir freuen uns auf viele spannende Projekte!