Anthos – Stadtklima

Das erste Jahrbuch Schweizer Landschaftsarchitektur ist dem Thema Stadtklima gewidmet. Fachartikel zur Schwammstadt, dem Baum der Zukunft oder zur klimanagepassten Stadtentwicklung werden von einem «Best of» der Schweizer Landschaftsarchitektur ergänzt.  

‹anthos› ist das neue Schaufenster der Schweizer Landschaftsarchitektur. Das Jahrbuch des Bundes Schweizer Landschaftsarchitekten und Landschaftsarchitektinnen BSLA ist ein thematischer Textband ergänzt um ein ‹Best of› der Landschaftsarchitektur in der Schweiz.

Die erste Ausgabe ist dem Stadtklima gewidmet und befasst sich mit den konkreten Herausforderungen, die seine Veränderung an die Landschaftsarchitektur und ihre Macherinnen und Macher stellt. Der Thementeil besteht aus 46 Klimatipps, Texten zur Klimawunderwaffe Baum, Schwammstadtplanungen in Berlin, Kopenhagen und Wien, dem Standpunkt des BSLA zum Stadtklima, Statements von Landschaftsarchitektinnen und Landschaftsarchitekten zum Umgang mit der Klimakrise sowie Texten zum klimaneutralen Bauen und Planen in der Praxis. Eine Gesprächsrunde diskutiert, wie viel Raum und Boden wir fürs Klima zur Verfügung stellen müssen.

Im Jahrbuch-Teil werden 15 von einer unabhängigen internationalen Jury ausgesuchte Landschaftsarchitekturprojekte der vergangenen vier Jahre vorgestellt. Dieses «Best of» Schweizer Landschaftsarchitektur bildet den bilderstarken zweiten Teil des Jahrbuchs.

Alle Texte sind von Fachjournalistinnen geschrieben, viele Forscherinnen, Landschaftsarchitekten oder Bauherrinnen kommen zu Wort. Ein Bilderessay von Jules Spinatsch macht ‹anthos› auch zum Fotobuch.

 

Bestellung mit Rabatt für BSLA-Mitglieder

Mitglieder haben 20% Rabatt auf den Ladenpreis von CHF 49.00. Bestellung per E-Mail an verlag@hochparterre.ch mit Vermerk “Spezialpreis anthos” . Es braucht im Mail die Anzahl Exemplare sowie die Rechnungs- und Lieferadresse.

 

Anthos. Stadtklima

Herausgeber: Bund Schweizer Landschaftsarchitekten und Landschaftsarchitektinnen BSLA

Texte: Gesa Loschwitz, Silke Schmeing, Sabine Wolf, Nicolas Gattlen, Rahel Marti, Karin Salm u. a.

Bilderessay: Jules Spinatsch

Gestaltung: Juliane Wollensack

Inhalt: 192 Seiten, zahlreiche Abbildungen und Pläne

Sprachen: deutsch/französisch

Bindung: Broschiert
Format: 21 × 27 cm.

Fr. 49.–

 

Liste ausgezeichneter Landschaftsarchitekturprojekte 2021

  • Öffentlicher Strand und Hafen Eaux-Vives, Genf (Landschaftsarchitektur: Atelier Descombes Rampini, Genf)
  • Parc de l’amour éternel, Lausanne (Landschaftsarchitektur: Johannes von Pechmann Stadtlandschaft, Zürich)
  • Aufwertung der Gärten und Zugänge Schloss Chillon, Veytaux (Landschaftsarchitektur: L’Atelier du Paysage, Lausanne)
  • Parc des anciennes serres und Aussenräume der ‹ Coopérative d’en face ›, Neuenburg (Landschaftsarchitektur: Arge Égü , Zürich und Ort AG, Zürich)
  • ‹AareAlpen› – Steinwild- und Gämsenanlage, Tierpark Dählhölzli, Bern (Landschaftsarchitektur: Weber + Brönnimann, Bern)
  • Garten der Alten Universität, Basel (Landschaftsarchitektur: Stauffer Rösch, Basel)
  • Rheinterrasse, Basel (Landschaftsarchitektur: pg landschaften, Sissach)
  • Freibad Heuried, Zürich (Landschaftsarchitektur: Balliana Schubert, Zürich)
  • Mediengarten SRF, Zürich (Landschaftsarchitektur: Krebs und Herde, Winterthur)
  • Quartierpark Schütze-Areal, Zürich (Landschaftsarchitektur: Planikum Landschaftsarchitektur und Umweltplanung, Zürich)
  • Flughafen-Park, Kloten (Landschaftsarchitektur: Studio Vulkan, Zürich, mit Robin Winogrond)
  • Parco Radice, Massagno : Landschaftsarchitektur: Officina del Paesaggio, Lugano)
  • Parco Casarico, Sorengo (Landschaftsarchitektur: De Molfetta & Strode, Lugano)
  • Parco Roncaccio und Parco del Conservatorio, Lugano (Landschaftsarchitektur: Lorenzo Felder, Lugano; Alessandra Angelini, Teramo)
  • Greens Restaurant und Gemüsegarten, Den Haag NL (Landschaftsarchitektur: DGJ Landscapes, Zürich / Den Haag)