Bund Schweizer Landschaftsarchitekten und Landschaftsarchitektinnen
Fédération Suisse des Architectes Paysagistes
Federazione Svizzera Architetti Paesaggisti

Gartenjahr 2016 Raum für Begegnungen

Je dichter die Siedlung, desto wichtiger wird die Qualität der öffentlichen Räume. Die Bedeutung der Freiräume für Erholung, Naturerlebnis, sozialen Austausch und Identität wird in Planungsprozessen und Projekten nicht ausreichend berücksichtigt. Eine breite Diskussion zu Bedeutung, Nutzen und Pflege von Freiräumen in der urbanen Schweiz ist dringend angezeigt. Die Kampagne «Gartenjahr 2016 Raum für Begegnungen» bietet dafür eine Plattform.

www.gartenjahr2016.ch

LandschaftsarchitekTOUR

LandschaftsarchitekTOUR mit positiver Bilanz


Der offizielle Abschluss des nationalen Gartenjahrs 2016 fand Anfang Oktober in Lausanne statt. Ebenfalls im Herbst ging die vom BSLA organisierte LandschaftsarchitekTOUR zu Ende.

Zu Fuss und per Velo fanden in fast allen Regionen der Schweiz thematisch organisierte Ausflüge statt: In Bern ging eine gut besuchte Tour zu historischen Anlagen, in St. Gallen standen die öffentlichen Räume der Altstadt im Zentrum eines Spaziergangs und in Luzern städtische Innenhöfe. Per Flyer besichtigten Interessierte die reiche Bauerngartenkultur im Emmental, in Genf besichtigten die Teilnehmer neu gestaltete Bach- und Flussläufe und im Tessin eine Auswahl historischer Parkanlagen.

Alles in allem kann der BSLA eine positive Bilanz aus der vielseitigen Veranstaltungsreihe ziehen. Einige der angebotenen Spaziergänge und -fahrten fanden zwar mangels Interesse oder wegen ungünstigem Wetter nicht statt. Dennoch war generell ein Interesse am Angebot da nicht nur von Vertretern aus den eigenen Reihen, sondern auch von solchen verwandter Berufsgruppen, Anwohnerinnen und Anwohnern und Gartenliebhabern. Eine periodische Wiederholung des Anlasses vielleicht in einem zweijährlichen Rhythmus ist denkbar. Die auf regionale Besonderheiten fokussierende Reihe hat das Potenzial, Leute zusammen zu bringen und zu vernetzen und nicht zuletzt den Bekanntheitsgrad der Landschaftsarchitektur generell zu steigern.

Bevor es an die Organisation einer nächsten Auflage der LandschaftsarchitekTOUR geht, möchten wir an dieser Stelle allen sehr herzlich danken, die zum Gelingen der diesjährigen Veranstaltungsreihe beigetragen haben. Ohne euer persönliches Engagement und fachliches Wissen wäre die LandschaftsarchitekTOUR 2016 nicht möglich gewesen!

  • Claudia Moll, Projektleiterin und Co-Präsidentin BSLA