Fédération Suisse des Architectes Paysagistes
Federazione Svizzera Architetti Paesaggisti
Bund Schweizer Landschaftsarchitekten und Landschaftsarchitektinnen

1/2_2018

|   News   |   Agenda   |   Podium   |   Campus   |   Biblio   |   Divers   |  

News

L'OMPR officellement lancé

Né de la volonté commune de la Coordination romande de la SIA et de la Conférence romande des associations d'ingénieurs et d'architectes d'œuvrer pour l'ancrage de bonnes pratiques dans la passation des marchés, L'Observatoire des Marchés Publics romands (OMPr) a été officiellement lancé le 23 janvier 2018.

mehr / plus

Paradigmenwechsel im Beschaffungsrecht

Nach dem Willen der Wirtschaftskommission des Nationalrats (WAK-N) soll die Plausibilität des Angebots in die Zuschlagskriterien aufgenommen werden. Dies hat sie im Rahmen ihrer Detailberatungen zur Beschaffungsrechtsrevision (BöB) einstimmig beschlossen. Mit Mehrheitsentscheid sollen ferner ungewöhnlich niedrige Angebote genauer überprüft werden.

mehr / plus

Changement de paradigme dans le droit des marchés publics

Selon la volonté dela Commissionde l'économie et des redevances du Conseil national (CER-CN), la plausibilité de l'offre doit figurer parmi les critères d'attribution. La commission a pris cette décision à l'unanimité, dans le cadre de la discussion par article de la révision totale de la loi fédérale sur les marchés publics (LMP).

mehr / plus

Déclaration de Davos

Vers une culture du ba?ti de qualite? pour l'Europe

Les 21 et 22 janvier 2018, les ministres européens de la culture se sont réunis à Davos à l'invitation du président de la Confédération Alain Berset. Ils ont adopté en amont de la rencontre annuelle du Forum économique mondial une déclaration qui dégage des pistes sur la manière d'établir une culture du bâti de qualité en Europe, au plan stratégique et politique.

davosdeclaration2018.ch

Bundesrat will Ortsbildschutz verbessern

An seiner Sitzung vom 17. Januar 2018 hat der Bundesrat den Bericht "Schweizer Ortsbilder erhalten" verabschiedet. Dieser zeigt auf, mit welchen Massnahmen die Abstimmung zwischen neuen planerischen Aufgaben wie der Verdichtung und dem Ortsbildschutz verbessert werden soll.

mehr / plus

Le Conseil fédéral veut améliorer la protection des sites construits

Lors de sa séance du 17 janvier 2018, le Conseil fédéral a approuvé le rapport « Préserver la physionomie des localités suisses ». Ce document présente les mesures qui doivent permettre de mieux concilier les nouvelles tâches de l'aménagement du territoire.

mehr / plus

Stadtwerkstatt Winterthur

Das Forum Architektur Winterthur lädt zu interdisziplinären Stadtwerkstätten ein und beteiligt sich so an der von der Stadt durchgeführten Testplanung «Räumliche Entwicklungsperspektive Winterthur 2040».

forum-architektur.ch

Es ist angerichtet

Die Stadtraumstudien für das Zürcher Hochschulquartier lösen eine kulinarisch angehauchte Grundsatzdiskussion über die Rolle der Landschaftsarchitektur in der Stadtentwicklung aus.

mehr / plus

Neue BSLA Einzelmitglieder

Nouveaux membres individuels FSAP

Die Aufnahmekommission des BSLA hat drei neue Einzelmitglieder aufgenommen.
La commission d'admission de la FSAP a pu admettre trois nouveaux membres individuels.

mehr / plus

Agenda

«Etwas Ordnung in den Fundus bringen»

12.2.2018

Vortrag Prof. Thomas Sieverts:, 17.15 Uhr in der Aula der HSR.

hsr.ch

Rapperswilertag 2018: Extraordinaire

16. März 2018, Rapperswil

Der Rapperswilertag 2018, organisiert vonvonBSLA, HSR undSIA,präsentiert sowohl Wagnisse wie erfolgreiche Projekte und fragt: Was macht heute gute Landschaftsarchitektur aus?

mehr / plus

Landschaftsarchitektur über Mittag

Architecture du paysage à midi

Im Rahmen des Kulturerbejahres 2018 organisiert der BSLA eine Serie von vier Führungen in historischen Anlagen zwischen Lausanne und Schaffhausen.

Dans le cadre de l'année du patrimoine 2018, la FSAP organise une série de 4 visités de jardins historiques entre Lausanne et Schaffhouse.

mehr / plus

GV BSLA / AG FSAP 2018

Save the Date!

8./9.6.2018, Genève

Fantastisches Programm, spannende Vorträge, tolle Location, nette Leute, leckeres Essen, interessante Führungen. Nicht verpassen!

Un programme fantastique, des conférences passionnantes, un site exceptionnel, des gens sympas, de la nourriture délicieuse, des visites guidées intéressantes. A ne pas manquer!

Weitere Termine finden Sie in der anthos-Agenda.

Podium

Städtebaulicher Wettbewerb Viererfeld Bern

Die Stadt Bern organisiert einen selektiven städtebaulichen Wettbewerb mit zwei Projektteilen zur Arealentwicklung Viererfeld / Mittelfeld.

mehr / plus

Distinction Romande d'Architecture - DRA4 2018

Architectes-paysagistes, présentez vos oeuvresréalisées entre 2014 et 2017 en Suisse romande! La période de dépôt des candidatures de la quatrième distinction romande d'architecture s'achève le 10 février 2018.

mehr / plus

2018 European Prize for Urban Public Space

TheEuropean Prize for Urban Public Spaceis a biennial competition organized by seven European institutions with the aim to recognize and encourage the recovery projects and defense of public space in our cities. Deadline: 21 February 2018.

mehr / plus

Winkelriedplatz Basel

Das Projekt «Spielraum» gewinnt den anonymen Wettbewerb zur Neugestaltung des Winkelriedplatzes. Der Vorschlag des Berliner Landschaftsarchitekturbüros Franz Reschke überzeugte die Fachjury mit vielfältigen Nutzungsmöglichkeiten innerhalb des bestehenden wertvollen Baumbestandes.

mehr / plus

Schulanlage Thurgauerstrasse

Auf einer der letzten unbebauten Landreserven der Stadt Zürich soll eine Schule für rund 400 Kinder entstehen. Aus dem Verfahren ging das Team unter der Leitung von Bollhalder Eberle Architektur, Zürich als Sieger hervor. Für die Freiräume zeichnen Pauli Stricker Landschaftsarchitekten aus St. Gallen.

stadt-zuerich.ch/hbd

Campus

CAS GIS in der Planung an der HSR

Im berufsbegleitenden Zertifikatslehrgang lernen Sie die Einsatzmöglichkeiten von Geodaten und GIS in der räumlichen Analyse und Planung kennen.

mehr / plus

CAS EHSM Sportanlagen

CAS en installations sportives HEFSM

Der CAS Sportanlagen vermittelt in vier einwöchigen Modulen die für Planung, Bau und Betrieb von Sportanlagen nötigen Grundlagen und Spezialkenntnisse. Der Besuch einzelner Module ist möglich.

Le CAS en installations sportives, qui se divise en quatre modules d'une semaine, permet d'acquérir des bases et des connaissances spécifiques en matière de planification, de construction et d'exploitation d'installations sportives.

ehsm.admin.ch

Biblio

Alleen der Schweiz

Michel Brunner hat ein eigentliches Inventar der Alleenin der Schweiz erstellt und la?dt jetzt in seinem opulenten Buch zum Entdecken und Flanieren auf mehr als 120 Alleen in allen Teilen der Schweiz ein.

as-verlag.ch

COLLAGE 6/17 Freiräume unter Druck

Aus dem Inhaltsverzeichnis: Die gerechte Bereitstellung grüner Freiräume (Ivo Wallimann-Helmer);Freiflächen und Grünvolumen im Spannungsfeld der baulichen Verdichtung (Cordula Weber, Daniel Keller);Natur im Siedlungsraum - Anspruch und Wirklichkeit (Peter Heppelmann);Räume statt Zonen: Ein Plädoyer für eine neue freiraumorientierte Raumplanung (Han van de Wetering, Roman Hanimann)

mehr / plus

Garden City

Supergreen Buildings, Urban Skyscapes and the New Planted Space

More than 100 (mostly completed) projects are presented here, a life-affirming range of design ideas that can be applied to new buildings and those needing rehabilitation.

thamesandhudsonusa.com

Grüne Freiräume für alle!

Inklusive Planung und Gestaltung für Menschen mit Mobilitäts- oder Sinnesbehinderungen - ein Leitfaden

Der Leitfaden ist als Teilprodukt im Rahmen des interdisziplinären Projekts "Öffentliche Grünräume für Menschen mit körperlichen Behinderungen" von 2015 bis 2018 unter der Leitung der Hochschule für Technik Rapperswil (HSR) entstanden.

mehr / plus

Divers

No-Billag-No

Ohne SRG dürfte es noch schwieriger werden, fundierte Informationen zu freiraum- und landschaftsrelevanten Themen an ein breites Publikum zu tragen. Der BSLA lehnt deshalb die No-Billag Initiative ab.

Sans la RTS, il sera sans doute encore plus difficile de fournir à un large public des informations bien fondées sur des sujets concernant les espaces libres et les paysages. La FSAP rejette donc l'initiative No-Billag.

mehr / plus