Bund Schweizer Landschaftsarchitekten und Landschaftsarchitektinnen
Fédération Suisse des Architectes Paysagistes
Federazione Svizzera Architetti Paesaggisti

12_2017

|   News   |   Agenda   |   Podium   |   Campus   |   Biblio   |   Divers   |  

News

1. Schweizer Landschaftskongress

Aufruf für Beiträge

Unter dem Titel "Schöne Aussichten?" lädt das Forum Landschaft am 23.-24. August 2018zu einem nationalen Kongress zum Thema Landschaftzum ersten Schweizer Landschaftskongress nach Luzern ein. Gesucht sind nun Beiträge aus Wissenschaft und Praxis. Landschaftsarchitekt/innen leisten einen wichtigen Beitrag zu denam Kongress debattierten Themen. Reicht eure zukunftsweisenden Planungen und Projekte ein!

mehr / plus

1er Congrès suisse sur le paysage

Appel à contributions

Sous le titre "De belles perspectives?", le Forum Paysage invite au premier congrès suisse sur le paysage le 23-24 août 2018 à Lucerne.Les contributions des professionnels du paysage sont recherchées. Les architectes paysagistes apportent une contribution importante aux thèmes abordés lors du congrès. Soumettez-nous vos projets innovateurs!

mehr / plus

Stadtraumkonzept Hochschulgebiet Zürich Zentrum

Das Stadtraumkonzept der ARGE Studio Vulcan & KCAP Architects & Planners wertet das Gebiet als Ganzes auf. Essieht vor, das Hochschulgebiet über attraktiv gestaltete Strassen, Wege und Durchgänge mit den Quartieren zu verbinden. Gleichzeitig enthält es Plätze, Parkanlagen und Terrassen, die eine neue Aufenthaltsqualität bieten.

Stadtraumkonzept HGZZ

Westast: so besser

Axe ouest?: mieux comme ça

Seit bald zwei Jahren kämpft in Biel ein Komitee für einen stadtverträglichen A5-Westast und eine zukunftsgerichtete Stadtentwicklung. Nun legen die Gegner des bestehenden Autobahnprojekts unter dem Titel «Westast so besser!» eine Alternative vor.

Depuis près de deux ans, un comité biennois mène le combat en faveur d'une branche ouest de l'A5 qui préserve la qualité de vie à Bienne, et d'un développement urbain tourné vers l'avenir. Les opposants au projet d'autoroute actuel présentent maintenant une alternative.

westastsonicht.ch

Schub für die Landschaftsarchitektur

Die Gestaltung von Gärten und Parks hat in der Schweiz mehr denn je Konjunktur.Durch den immer bewussteren Umgang mit dem Boden gewinnt die Landschafts­architektur an Bedeutung. Ihr Gedächtnis rückt nun dank einem überraschenden Fund ins Rampenlicht. Ein Bericht aus der NZZ vom 18. November 2017.

NZZ 18.11.2017

Warum die Landschaft uns teuer sein muss

Landschaft zwischen Wertschätzung und Wertschöpfung.Ein kluger Gastkommentar vonvonRoger Keller und Norman Backhaus in der NZZ vom 28. November 2017.

NZZ 28.11.2017

bauenschweiz

constructionsuisse

Erzählt mehr von Euch - ein Plädoyer für Kommunikation in der Bauwirtschaft des Journalisten Peter Hartmeier anlässlich der Herbst-Plenarversammlung vom 17. November 2017

Dites-nous en plus - Un plaidoyer pour la communication dans la branche de la construction du journaliste Peter Hartmeier lors de l'assemblée plénière d'automne du 17 novembre 2017

Bauwirtschaft aktuell

Construction actuel

SIA Sollarbeitszeiten 2018

SIA durée de travail théorique 2018

Die häufig nachgefragten Soll-Arbeitszeiten des SIA stehen für 2018 fest.

Les horaires de travail théoriques de la SIA, qui sont très demandés, sont fixés pour 2018.

mehr / plus

SIA-Kommissionen ergänzt

Commissions SIA complées

Die Kommission SIA 105 für Leistungen und Honorare der Landschaftsarchitektinnen und Landschaftsarchitektenund SIA 142/143 für Wettbewerbe und Studienaufträge wurden ergänzt.

Les commissions SIA 105concernant les prestations et les honoraires des architectes paysagistes ainsi que la commission des concours et des mandats d'étudesia 142/143 ont été complétées.

mehr / plus

Neues BSLA Einzelmitglied

Nouveau membre individuel FSAP

Die Aufnahmekommission des BSLA hat ein neues Einzelmitglied aufgenommen.
La commission d'admission de la FSAP a pu admettre un nouveau membre individuel.

mehr / plus

Agenda

Neobiota

Espèces envahissantes

25.1.2018, Olten

Jahrestagung der Arbeitsgruppe Invasive Neobiota (AGIN) / colloque dugroupe de travail Espèces envahissantes (AGIN)

Programm und Anmeldung (PDF)

Programme et inscription (PDF)

Rapperswilertag 2018: Extraordinaire

16. März 2018, Rapperswil

Der Rapperswilertag 2018, organisiert vonvonBSLA, HSR undSIA,präsentiert sowohl Wagnisse wie erfolgreiche Projekte und fragt: Was macht heute gute Landschaftsarchitektur aus?

mehr / plus

Biennale i2a

Save the date

26.-28.4.2018, Lugano

Permanenze e metamorfosi del territorio: la società del futuro tra urbanità e natura
Permanenz und Metamorphose des Territoriums: die Gesellschaft der Zukunft zwischen Urbanität und Natur

biennalei2a_savethedate.pdf

Podium

Flâneur d'Or 2017 für die Schüssinsel Biel

Flâneur d'Or 2017 pour l'Ile-de la-Suze à Bienne

Der BSLA war dieses Jahr erstmals offizieller Partner des Flâneur d'or, der von Fussverkehr Schweiz alle drei Jahre verliehen wird.Der Hauptpreis geht an die Stadt Biel für den neuen Schüssinsel-Park von Fontana Landschaftsarchitektur aus Basel.

Pour la première fois, la FSAP était partenaire officiel du Flâneur d'Or, organisé tous les 3 ans par Mobilité piétonne Suisse.La Ville de Bienne reçoit le Premier prix pour le nouveau parc del'Ile-de-la-Suze, conçu parFontana Architecture du Paysage de Bâle.

mehr / plus

Die Besten 2017

Preise im Wochentakt für das Büro Fontana Landschaftsarchitektur aus Basel! Nach dem Flâneur d'Or letzten Freitag, erhält die Bieler Schüssinsel auch noch den goldenen Hasen in der Sparte Landschaftsarchitektur. Silber geht an Maurus Schifferli, Bronze an Nipkow Landschaftsarchitektur.

mehr / plus

Projektwettbewerb Regierungsviertel Frauenfeld

Für einen neuen Verwaltungsbau im Regierungsviertel Frauenfeld wurden 99 Projekte eingereicht. Mit dem Projektwettbewerb sollten Antworten zum städtebaulich maximal verträglichen Gebäudevolumen und zur Aufteilung der Nutzungen gefunden werden. Mit im Siegerteam: Fischer Landschaftsarchitekten aus Richterswil.

Jurybericht (PDF)

mehr / plus

Campus

Prix FSAP hepia

Pour son travail de bachelor innovateur et complet intitulé "Le Cossy entre dans la ville", le prix FSAP 2017 aété décerné à Mme Caroline Hericher. Toutes nos félicitations!

mehr / plus

HSR: CAS GIS in der Planung

Im berufsbegleitenden Zertifikatslehrgang lernen Sie die Einsatzmöglichkeiten von Geodaten und GIS in der räumlichen Analyse und Planung kennen.Sie wenden ArcGIS und Open-Source GIS in eigenen Projektfragestellungen an und erarbeiten sich einen breiten Überblick über die planungsrelevanten Geodaten, GIS-Methoden und Werkzeuge. Start:27. August 2018.

Weitere Informationen und Anmeldung:www.hsr.ch/gis

HSR-Reallabor Raum undLandschaft Schweiz

Die Hochschule für Technik Rapperswil (HSR) hat im Oktober 2017 mit dem Forschungs- und Entwicklungsplan "HSR-Reallabor Raum und Landschaft Schweiz" für 2018-2023 ein internes Forschungsprogramm ausgeschrieben.Mit ihm sollen Antworten gefunden werden auf zentrale Zukunftsfragen in den drei Themenfeldern Raumentwicklung & Verkehr, Städtebau & Freiraum sowie Landschaft der Zukunft.

mehr / plus

ZHAW: CAS Therapiegärten - Gestaltung & Management

DerZertifikatslehrgang (CAS) Therapiegärten - Gestaltung & Managementfokussiert auf die Einbindung von Pflanzen und Gartenaktivitäten ins therapeutische Setting. Erstartet am6. April 2018. Anmeldung bis 6. März 2018.

CAS Therapiegärten - Gestaltung & Management

Biblio

anthos 4/2017

anthos 4/2017 widmet sich dem Thema «Hochwasserschutz». Tipp: Ein anthos-Abonnement ist das ideale Weihnachtsgeschenk für Ihre Kunden

anthos 4/2017est consacré au thème de «La protection contre les crues». D'ailleurs, un abonnement d'anthos est le cadeau de Noël idéal pour vos clients!

mehr / plus

Arbeitshilfe Integrale Freiraumentwicklung

Im Rahmen des Modellvorhabens nachhaltige Raumentwicklung 2014-2018 des Bundes "Integrale Freiraumentwicklung in der Kernagglomeration Schaffhausen" hat das Büro Quadra eine praktische Arbeitshilfe zur Stärkung der Freiräume in der Planung mit dazugehöriger Beispielsammlung verfasst.

Arbeitshilfe Freiräume

Gute Beispiele Freiraumbroschüre

Boden in der Schweiz

Sols suisses

Der Bericht des BAFU zeigt erstmals, wie es der natürlichen Lebensgrundlage Boden in der Schweiz geht. Obschon Bodeninformationen nur sehr lückenhaft vorhanden sind, wird klar, dass unser Boden unter enormem Druck steht und nicht nachhaltig genutzt wird.

Le rapport de l'OFEV montre pour la première fois comment se portent les sols en Suisse. Les données pédologiques actuellement disponibles ne sont que lacunaires ; elles montrent néanmoins que nos sols sont soumis à une forte pression et qu'ils ne sont pas exploités selon les principes de durabilité.

BAFU OFEV

Magazin «umwelt» 4/2017 - Auf gutem Grund

Magazine «environnement» 4/2017 - Un trésor sous nos pieds

Dossier: Entwicklung nach innen als Gemeinschaftsaufgabe >Kulturland unter Druck > Instrumente im Kampf gegen Bodenverbrauch
> Boden wieder aufwerten

Dossier: Quand densité rime avec qualité > Les terres agricoles sous pression > Des instruments pour mieux protéger le sol > Comment valoriser des terrains dégradés

BAFU OFEV

DIAGONAL 2/2017

"Landschaft: Mehr als Kulisse" lautet der Titel der jüngsten Ausgabe des WSL-Magazins.Schwerpunkt: Egal, was wir tun, wir verändern die Landschaft. Unsere Landschaftsforschenden schauen genauer hin, damit wir diesen Wandel gemeinsam gestalten können.

DIAGONAL 2/2017 (PDF)

RAUM & UMWELT 4/2017

RAUM & UMWELT 4/2017zum Thema «Gewässerraum festlegen» fasst die wichtigsten Vorgaben des Bundes zusammen und lotet die Spielräume aus, die bei der Umsetzung verbleiben.

Territoire & Environnement 4/2017 sur le thème«Détermination de l'espace réservé aux eaux» expose les tenants et aboutissants de la réglementation fédérale relative à l'espace réservé aux eaux et décrit la marge de manœuvre pour la mettre en œuvre.

VLP-ASPAN

Divers

CityTree

Beim Bahnhof Zürich Altstetten steht neu beim Ausgang Vulkanplatz ein sogenannter CityTree. Angeblich leistet erso viel wie 275 Stadtbäume. Eine gute Idee der SBB oder die Lizenz zum Bäume fällen?

Les CFF ont installe? en gare de Zürich-Altstetten un «city tree». Selon les concepteurs, un seul «city tree» correspond a? 275 arbres traditionnels plante?s en ville. Bonne idée ou permis de tuer des arbres?

SBB